Routsetter Workshop Level 1 & 3 München 12.12.2022

Der Routesetter-Workshop bietet allen Kunden der einstein-Boulderhallen sowie sonstigen Interessenten die Gelegenheit, den Routenbau unter professioneller Anleitung zu erlernen. Es ist das Ziel, die Teilnehmer auszubilden und mit ihnen die über die Jahre gesammelten Erfahrungen des Routenbaus zu teilen. Hierbei liegt das größte Augenmerk auf der Boulder-Community und dem Ziel, Nachwuchstalente für den Routenbau heranzuziehen.

IIm Workshop Level 3 wollen wir allen Interessenten die Möglichkeit bieten, Ihr Hobby zum Beruf zu machen. Der Bouldersport durchläuft seit Jahren ein unglaubliches Wachstum. Gerade Teilnehmer des Workshops Level 2 oder routiniertere Routenbauer sind hier genau richtig. Jedes Jahr gibt es neue Boulderhallen, die uns allen immer wieder viele interessante und kreative Herausforderungen bieten. Der Sport hat es sogar geschafft, olympisch zu werden und damit erneut einen gigantischen Sprung vorwärts gemacht. Gerade der Routenbau ist das Herzstück jeder Boulderhalle und entscheidet oft über den Erfolg der Halle. 

Daher braucht es noch viel mehr Nachwuchstalente, die sich der Herausforderung stellen, diese Aufgabe zu bewerkstelligen. Der Routenbau hat sich stark verändert. Die Griffshapes und Volumen der heutigen Zeit bieten nahezu unendliche Möglichkeiten. Doch woher soll all das Wissen über diese Materie kommen? Genau da kommen wir ins Spiel. Wir möchten unsere über die Jahre gesammelten Erfahrungen mit euch teilen und euch alles notwendige vermitteln, damit ihr die Zukunft des Routenbaus mitgestalten könnt. Für diesen Workshop sollte bereits fundiertes Wissen über alle relevanten Aspekte des Routenbaus vorhanden sein.

Facts

Wann: 12.12.2022 – 19.00 Uhr – 23.00 Uhr (4 Stunden)
Teilnehmerzahl in der Gruppe Level 1: Max. 15 (5 Teilnehmer pro Routenbauer)
Teilnehmerzahl in der Gruppe Level 3: Max. 15 (5 Teilnehmer pro Routenbauer)
Kosten: Bei Voranmeldung bis 25.11.2022 60.- € inkl. Halleneintritt.
Anschließend 65.- €. Zahlung nur per Vorkasse.

Anmeldung: per email muenchen@einstein-boulder.com
beim Thekenpersonal vor Ort oder Telefonisch Tel. +49 89.30 70 17 50

ABLAUF Workshop Level 1

Einweisung 19:00-20:00 Uhr
Die Teilnehmer erhalten eine ausführliche Einweisung in alle routinierten Abläufe des Routenbaus.

  • Den Professionellen Umgang mit den Werkzeugen.
  • Materialkunde
  • Arbeitsschutzmaßnahmen
  • Besonderheiten der Einstein-Boulderhallen
  • Sicherheit 

Routenbau – Schulung 20:00-22:30 Uhr
Das Ziel ist es, die gesammelten Erfahrungen mit der Boulder-Community zu teilen. Hierfür werden die Routenbauer gemeinsam mit den Teilnehmern bestimmte Bewegungsprobleme erarbeiten und diese in einem Boulder umsetzen. Dabei werden alle Abläufe des Routenbaus detailliert und Schritt für Schritt mit den Teilnehmern besprochen und erläutert sowie gemeinsam durchgeführt.

  • Vorbereitung
  • Ausschrauben
  • Griffsortiment
  • Bewegungsprobleme erarbeiten und gezielt umsetzen
  • Testen und optimieren
  • Finale Abnahme 

Erfahrungsaustausch 22:30-23:00 Uhr
Am Ende des Abends erhalten alle Teilnehmer die Gelegenheit, ihre gesammelten Eindrücke mit den Routenbauern zu besprechen und gezielt noch offene Fragen zu beantworten.

  • Was konnten die Teilnehmer aus diesem Workshop mitnehmen?
  • Wie viel konnte umgesetzt werden?
  • Was ist das Endresultat des Workshops?
  • Wann, wie und wo geht es weiter?
  • Wer hat Interesse an einem weiteren Workshop? 

ABLAUF Workshop Level 3

Einweisung 19:00-19:30 Uhr
Die Teilnehmer erhalten einen Überblick über die zahlreichen Möglichkeiten, ihr Hobby zum Beruf zu machen. Die Perspektiven im Routenbau sowie die Zukunft dieses Berufszweiges.

Routenbau – Schulung 19:20-22:45 Uhr
Hier kreieren wir mit den Teilnehmern ganz spezielle Boulder und werden von der Idee bis zur Umsetzung alles vermitteln, was notwendig ist, um den Betreibern der Boulderhallen sowie deren Kunden mit traumhaften Meisterwerken ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Auch den spannenden Bereich „Wettkämpfe“ und die besonderen Ansprüche an den Routenbau werden wir hier aufgreifen.

  •  
  • Griffauswahl/Wandstrukturen/Volumen-setting
  • Zielgruppen fokussierter Routenbau
  • Kinderboulder/Wettkampfboulder
  • Erweiterung des Boulderportfolios
  • „New-school-boulder“
  • Bewegungsflow
  • Funky-moves
  • Testen und optimieren
  • Finale Abnahme

Erfahrungsaustausch 22:45-23:00 Uhr
Am Ende des Abends erhalten alle Teilnehmer die Gelegenheit, ihre gesammelten Eindrücke mit den Routenbauern zu besprechen und gezielt noch offene Fragen zu beantworten.

  • Was konnten die Teilnehmer aus diesem Workshop mitnehmen?
  • Wie viel konnte umgesetzt werden?
  • Was ist das Endresultat des Workshops?
  • Wann, wie und wo geht es weiter?
  • Wer hat Interesse an einem weiteren Workshop?